5. Sparkassen Versicherung Cup 2019 startet am Montag!


Am Montag, 08.07.219, 18.00 Uhr startet der Cup!

Landrätin Kirsten Fründt und Hauptsponsor Hans-Jürgen Brand werden den Anstoß zum Cup vornehmen.

 von Benjamin Kaiser

Wer kann Fernwald und Stadtallendorf stürzen? 

Sparkassen-Versicherung-Cup: Die beiden Hessenligisten gehen als Topfavoriten ins Turnier

Am Montag startet die fünfte Ausgabe des Sparkassen-VersicherungCups. Ob der Ausrichter SV Bauerbach oder ein anderer Club den beiden Favoriten ein Schnippchen schlagen kann, ist die große Frage. von Benjamin Kaiser Bauerbach. Abwechslungsreich war es in den vergangenen Jahren nicht gerade. Seit seiner Premiere im Jahr 2015 hat der Sparkassen-Versicherungs-Cup lediglich zwei Sieger hervor gebracht: TSV Eintracht Stadtallendorf und den FSV Fernwald, die in der kommenden Saison zum ersten Mal seit Jahren wieder im Ligabetrieb aufeinandertreffen. Ob ein Außenseiter den beiden Hessenligisten einen Stock zwischen die Beine werfen kann, wird das fünftägige Turnier beantworten. Die letzten beiden Ausgaben des Cups hat der FSV gewonnen. Davor war Stadtallendorf zweimal Sieger. FSV-Coach Karl Heinz Stete rechnet sich in diesem Jahr „eine kleine Chance“ auf den Turniersieg aus. „Stadtallendorf ist ganz klarer Favorit. Das wäre natürlich ein schöner Test, wenn wir dann aufeinander träfen“, sagt der Trainer. Während Fernwald in die Hessenliga aufgestiegen ist, ist die Eintracht in diese Klasse abgestiegen. Ungeachtet des Abstiegs freut sich Dragan Sicaja auf die nahende Runde und aufs Turnier. „Wir wollen den Cup natürlich gewinnen. Es geht ja auch um einige Euros“, bemerkt der Kult-Trainer. Wer kann verhindern, dass die beiden Hessenligisten im Finale aufeinander treffen? Die beste Chance auf einen Überraschungssieg dürfte der Ausrichter des Cups haben. Der SV Bauerbach ist neben den SF BG Marburg der einzige Verbandsligist im Teilnehmerfeld, das 19 Klubs umfasst. Nach einer beeindruckenden Saison, es war die erste Verbandsligarunde der Vereinsgeschichte, zählt der SVB zu einem der Topteams im Kreis und muss aufgrund von viel Feuerkraft in der Offensive und durchweg hoher technischer Qualität vor keinem Gegner schlotternde Knie haben. „Wir wollen mindestens das Halbfinale erreichen, um uns mit einem der beiden Hessenligisten zu messen“, gibt Co-Trainer Hendrik Lapp die Marschroute vor. Dass der SVB mit Hessenligisten mithalten kann, zeigte er erst kürzlich, als Fernwald mit 4:2 besiegt wurde. „Wir waren die bessere Mannschaft“, hebt Lapp hervor. Wie aussagekräftig dieses Testspiel war, wird sich zeigen. Der Gastgeber greift am Mittwoch ins Geschehen ein und bekommt es mit dem Kreisoberligisten TSV Erksdorf zu tun, der laut Teamfunktionär Heiko Trier in diesem Duell „kaum Chancen“ hat. nVorrunde: Montag, 8. Juli: Spiel 1: SV Schönstadt – FSV Bortshausen/Ronhausen. (18 Uhr), Spiel 2: VfL Dreihausen – Germania Betziesdorf (19.10 Uhr), Spiel 3: Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel (20.20 Uhr). n Hauptrunde: Dienstag, 9. Juli: Spiel 4: SC Gladenbach – TSV Kirchhain (18 Uhr), Spiel 5: Eintracht Stadtallendorf – SV Großseelheim (19.15 Uhr), Spiel 6: FSV Fernwald – SSV Hatzbach (20.20 Uhr). Mittwoch, 10. Juli: Spiel 7: TSV Michelbach – FV Cölbe (18 Uhr), Spiel 8: SV Bauerbach – TSV Erksdorf (19.15 Uhr). Spiel 9: SF BG Marburg – SG Bunstruth/Haina (20.20 Uhr). Donnerstag, 11. Juli: Spiel 10: BSF Richtsberg – FV Wehrda (18 Uhr), Spiel 11: FSV Schröck – Sieger Spiel 3 (19.15 Uhr), nViertelfinale, Spiel 12: Sieger Spiel 5 – Sieger Spiel 7 (20.20 Uhr). Freitag, 12. Juli: Spiel 13: Sieger Spiel 4 – Sieger Spiel 8 (18 Uhr), Spiel 14: Sieger Spiel 9 – Sieger Spiel 10 (19.10 Uhr), Spiel 15: Sieger Spiel 6 – Sieger Spiel 11 (20.20 Uhr). n Halbfinale und Endspiele: Sonntag, 14. Juli – Halbfinale: Sieger Spiel 12 – Sieger Spiel 13 (13.15 Uhr), Sieger Spiel 15 – Sieger Spiel 14 (14.30 Uhr). Spiel um Platz drei: Verlierer Halbfinalspiel 1 – Verlierer Halbfinalspiel 2 (16.15 Uhr). Finale: Sieger Spiel 16 – Sieger Spiel 17 (17.30 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*